Die Wächter der l’île de Milliau

Das Castel liegt zwischen der Pointe de Bihit und dem Hafen von Trébeurden gegenüber der Insel Milliau und ist ein vorgelagerter Hügel aus Granit und Grün.
Auf seiner Südwestseite können Sie einen Felsen entdecken, der, von den Elementen geformt, einen Steinkoloss zeigt, eine Figur mit schattiger Augenbraue, dem der Vollksmund den Namen “Père Trébeurden” verliehen hat.

Andere Felsen können, abhängig vom Blickwinkel und dem Sonnenschein des Augenblicks, imposante Figuren wie die Skulpturen der Osterinsel beschwören. Ich erlaubte mir, einen Namen für sie zu finden …


    

Das herrliche Trégastel

Der herrliche Ort Trégastel westlich von Ploumanac’h ist ein guter Ausgangspunkt, um die Côte de Granite Rose zu erkunden. Aber vor allem der schöne Strand sowie die von den Angriffen des Meeres geschliffenen rosa Felsblöcke aus Granit ziehen die Besucher an.

Hier sind einige Farbaufnahmen, die Ende 2020 aufgenommen wurden.

La Maison du Phare – Côte de Granite Rose

Auf dem Sentier des Douaniers, dem Pfad der Zöllner, in der Nähe des Leuchtturms von Ploumanac’h gelegen, steht das Haus des Leuchtturms, la Maison du Phare, mit seinen geschlossenen Fensterläden – einer der Anlaufpunkte für Fotografen …
genau wie Granitblöcke in Form eines menschlichen Kopfes, eines Pilzes oder einer Ente…
Weiter nach Trégastel, es gibt noch andere!

Küste des Rosa Granit

Ploumanac’h, an der Küste des rosa Granit (Côte de Granite Rose) am 20. Dezember 2020.

Die Fotos wurden am Morgen gegen 9 Uhr aufgenommen – auch wenn Sie kein fanatischer Frühaufsteher sind, seien Sie einfach gegen 9:00 Uhr dort, wenn das Wetter es zulässt.
An diesem Tag war zwar kein Sturm, aber ein anhaltender Nordwestwind sorgte für einige schöne Wellen, die sich auf dem rosa Granit brachen.
Ploumanac’h , wahrscheinlich eine der beliebtesten Fotoseiten in Frankreich!

Feuerlauf… Pandiale!

Prozession vor dem Feuerlauf in Saint Louis, Île de la Réunion.
Sicherlich sind Portraits nicht mein Lieblingsthema, aber da sich hier die Gelegenheit schon bot, warum nicht…

Wir, denen man seit ihrer frühen Jugend die Angst vor dem Feuer eingeflößt hat, bleiben wir natürlich sprachlos vor den vielen , die der Hitze der glühenden Kohlen trotzen und stoisch die Tikouli durchqueren, eine Grube, die das Feuer willkommen heißt .

Was mich aber genauso beeindruckt hat, war der Respekt der Zuschauer vor einem Kult, der ihnen nicht gehört. Ob sie Christen, Muslime oder Atheisten sind, sie sind gekommen, um einen magischen Ritus zu befolgen, aber alle sind ausnahmslos mit Respekt für eine Welt da, die nicht ihre ist.

Weitere Fotos von La Réunion

Landschaften – Ile de la Réunion

Île de la Réunion
Aussergewöhnliche Landschaften

Wanderurlaub auf der Ile de la Réunion ist ein herausragendes Erlebnis..
Sie erwandern eine fantastische Landschaft, wenn Sie als Ziele Piton de la Fournaise, Piton des Neiges, Maïdo, Trou de Fer, Bois Court, Cap Noir, Taibit aussuchen.

Tatsächlich sind die meisten davon keine leichten Wanderungen: Erstens ist das Gelände sehr oft ziemlich steil, die markierten Routen sind nicht immer einfach. Beachten Sie, dass es tagsüber warm wird und in der Mittagszeit Wolken aufziehen.
Seien Sie also darauf vorbereitet, sehr früh am Morgen aufzubrechen, damit Sie je nach Wanderung zum Mittagessen zurück sind…

Oktober und November könnten die besten Monate sein… obwohl Litschis und Mangos erst im Dezember und Januar reifen. Leider steigt mit den heißesten Monaten das Risiko von schlechtem Wetter und schweren Unwettern…

Nature Art

Ile de la Réunion

Piton de la Fournaise

Lavafluss des Piton de la Fournaise

Côte d’Albâtre

Von Etrétat bis Fécamp, von Quiberville bis Veules-les-Roses und weiter nach Norden ziehen sich die schroffen Kreidefelsen der Alabasterküste. Man kann oft am Klippenrand entlang wandern, oder aber am Kieselstrand unterhalb der Felsen den Blick nach oben richten.

Allerdings ist Vorsicht geboten: Immer wieder brechen riesige Felsblöcke unerwartet ab und können den zu mutigen Fotografen mit in die Tiefe reißen, oder ihn am Strand erschlagen… also besser auf Distanz bleiben.

Andererseits sollte man die Gezeitentabelle im Auge behalten, nicht alle Abschnitte liegen bei Flut unter Wasser, und die einlaufende Hochwasser könnte den Weg zur nächsten Aufstiegsmöglichkeit unpassierbar machen

Etrétat

Etrétat

Falaise d'Amont
Falaise d'Aval
Etrétat
Etrétat
Etrétat

Die Kreidefelsen der Alabasterküste in der Normandie sind weltweit bekannt… und nicht nur bei Westeuropäern ein beliebtes Reiseziel. Auch bis in fernöstliche Länder ist die Kunde vorgedrungen, dass man auf einer Europatour diese Landschaft nicht verpassen sollte!

Mont Saint Michel